Tina Frischmann, BA

Studium der Bildungswissenschaften an der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaften der Universität Wien

Lehrgangskooordinatorin des Lehrgangs „Geschichte und Kultur“ für Jugendliche zw. 15-17 Jahren an der Science Academy des Landes NÖ.
Projektmitarbeiterin im Top Citizen Science-Projekt „Namen, Gräber und Gedächtnis. Die „Heil und Pflegeanstalt“ Mauer-Öhling (Niederösterreich) in der NS-Zeit.
Von August 2017 bis Juli 2019 Mitarbeiterin im Sparkling Science-Projekt |„Geschlossene“ Anstalt? Die „Heil- und Pflegeanstalt“ Mauer-Öhling in der NS-Zeit und im kulturellen Gedächtnis|. Außerdem seit 2017 Mitarbeiterin in der Netzwerkkoordination und Bildungsberaterin im Netzwerk Bildungs- und Berufsberatung NÖ. Derzeit Projektmitarbeiterin im Citizen Sience-Projekt |Namen, Gräber und Gedächtnis. Die „Heil- und Pflegeanstalt” Mauer Öhling während der NS-Zeit.|

Sonstige Tätigkeiten und Weiterbildungen
2017: Geflüchtet. Fluchtgeschichten im Familiengedächtnis - ÖIEB
2016: Herausforderung Gruppe: (BEG)Leiten mit Kompetenz und Freude: Pro Mente         
2015-2016: ÖGS – Österreichische Gebärdensprache (B2)
2015: MOVIN – Motivierende Gesprächsführung: Fachstelle für Suchtprävention

 
Tina Frischmann, Foto: Gerald Lechner